Praxis Licht-Blick.jetzt
Praxis Licht-Blick.jetzt

Klopfen mit EFT und PEP 

 

Können belastende Emotionen einfach weggeklopft werden?

 

Mit der Klopftechnik EFT (Emotional Freedom Techniques - Technik für emotionale Freiheit) nach Gary Craig und PEP (Prozess- und Embodiment-fokussierte Psychologie), entwickelt von Dr. Michael Bohne auf der Basis von EFT, ist es möglich, hochgradig belastende Emotionen aufzulösen und neue neuronale Verbindungen im Gehirn zu schaffen. Das sanfte Klopfen mit den Fingerspitzen auf bestimmten Akupunkturpunkten in Kombination mit Entspannungs- und Wahrnehmungsübungen ist eine seit vielen Jahren genutzte, einfache und gleichzeitig effektive Methode aus der energetischen Psychologie zum Auflösen von emotionalen Blockaden und Glaubenssätzen, die unserer Gesundheit, unserem Erfolg und unserem Glück im Wege stehen. Diese Techniken kombinieren das Gespräch mit Körperberührungen auf der Haut. Dadurch werden große und wichtige Bereiche im Gehirn angesprochen, die vorher so nicht zugänglich waren.

Jedes in der Vergangenheit als bedeutsam erlebtes Ereignis, das nicht verarbeitet und losgelassen wurde und dessen Emotionen daher noch in unserem Körper feststecken, macht sich auf einer bestimmten Ebene unseres Körpersystems bemerkbar, indem es emotionale Symptome (Ängste, Phobien, psychisches Leid, Überreaktionen usw.) und/oder körperliche Beschwerden verursacht. Dazu kommt, dass wir diesen Ereignissen einen Sinn geben, ihnen eine entsprechende Bedeutung über uns selbst und die Welt zuordnen, die sich in einschränkende Grundüberzeugungen entwickeln können, mit denen wir dann leben. Oder wir übernehmen solche Kernüberzeugungen unbewusst aus unserem Familiensystem. Wir sind nicht mehr frei für unsere eigene Wahrheit und offen für Möglichkeiten, die uns erlauben, in der Gegenwart präsent, gesund und glücklich zu sein.

     

Oben genannte Methoden sind leicht selbst zu erlernen und durchzuführen und eignen sich daher gut als "emotionales Selbstmanagement" für alle Lebenslagen. Ich leiste auch gerne Hilfe zur Selbsthilfe.

 

Weiterführende Literatur:

Christel Preuß "Klopfakupressur"

Dr. Michael Bohne "Klopfen mit PEP" und "Bitte klopfen"

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis Licht-Blick.jetzt